Die 67 Würfe des Kodokan-Judo

Gokyo-no-Waza   
(Go=fünf / Kyo=Lehre -> "die fünf Lehren" / Waza=Techniken -> "Die Techniken der fünf Lehrgruppen")
40-Wurftechniken - (klicke auf die Bilder, um ein Video zu sehen)
De-Ashi-Barai (=Fuß-Feger)
Hiza-Guruma (=Knie-Rad)
Sasae-Tsuri-Komi-Ashi (=Hebe-Zug-Fuß-Halten)
O-Soto-Gari (=Große-Außen-Sichel)
O-Uchi-Gari (=Große-Innen-Sichel)
Uki-Goshi (=Hüftschwung)
O-Goshi (=Großer Hüftwurf)
(Morote) Seoi-Nage (=Schulter-Wurf)

Ko-Soto-Gari (=Kleine-Außen-Sichel)
Ko-Uchi-Gari (=Kleine-Innen-Sichel)
Okuri-Ashi-Barai (=Doppelfußfeger/Fußnachfegen)
Uchi-Mata (=Innen-Schenkel-Wurf)
Koshi-Guruma (=Hüft-Rad)
Tsuri-Komi-Goshi (=Hebe-Zug-Hüft-Wurf)
Harai-Goshi (=Hüft-Fegen)
Tai-Otoshi (=Körperwurf / Körper-Sturz)

Ko-Soto-Gake (=Kleines-äußeres-Einhaken)
Ashi-Guruma (=Fuß-Rad)
Harai-Tsuri-Komi-Ashi (=Hebe-Zug-Fuß-Fegen)
Hane-Goshi (=Spring-Hüft-Wurf)
Tsuri-Goshi (=Hüft-Zug)
Kata-Guruma (=Schulter-Rad)
Yoko-Otoshi (=Seitfall-Zug)
Tomoe-Nage (=Kreis-Wurf / Überkopf-Wurf)

O-Guruma (=Großes-Rad)
Utsuri-Goshi (=Hüft-Wechsel-Wurf)
Uki-Otoshi(="Ishiguro"-Kuki-Nage / Schwebehand-Zug)
Sukui-Nage (=Schaufel-Wurf)
Tani-Otoshi (=Tal-Fall-Zug)
Soto-Maki-Komi (=Außen-Dreh-Wurf)
Hane-Maki-Komi (=Spring-Dreh-Wurf)
Sumi-Gaeshi (=Ecken-Wurf)

O-Soto-Guruma (=Großes-Außen-Rad)
Ushiro-Goshi (=Hüft-Gegen-Wurf)
Sumi-Otoshi ("Mifune"-Kuki-Nage) (=Ecken-Kippe)
Uki-Waza (=Rückfallzug)
Yoko-Wakare (=Seitenriß)
Yoko-Guruma (=Seiten-Rad)
Yoko-Gake (=seitliches Einhängen)
Ura-Nage (=Rückwurf)



Habukareta-Waza   
Es handelt sich hier um die acht Wurftechniken, die 1920 bei der Revision der ursprunglichen Gokyo-no-Waza aus dieser herausgenommen wurden.
8-Wurftechniken - (klicke auf die Bilder, um ein Video zu sehen)

O-Soto-Otoshi (=Großer-Außen-Sturz)
Seoi-Otoshi (=Schulter-Sturz)
Obi-Otoshi (=Gürtel-Sturz/Gürtel-Wurf)
Yama-Arashi (=Bergsturm)
Daki-Wakare [Kakae-Wake] (=Umarmungsriss)
Uchi-Maki-Komi (=Inneres Einrollen)
Hikikomi-Gaeshi [Obi-Tori-Gaeshi] (=Zug-Kippe)
Tawara-Gaeshi (=Reisballenwurf)



Shinmeisho-no-Waza 

Neben den Wurftechniken, die in der Gokyo-no-Waza aufgeführt waren, gab es immer auch weitere Techniken "außerhalb" der "Gokyo-no-Waza", z.B. die acht im Jahr 1920 herausgenommenen Techniken (jap.: Habukareta-Waza). Die Namen der weiteren Techniken existierten zumeist "informell" und erst im Jahr 1954 wurde eine Kommission  eingesetzt, um offizielle Namen festzulegen. Die Kommission veröffentlichte 1982 eine Liste von 17 neu benannten Techniken (jap.: Shinmeisho-no-Waza), die 1997 noch um zwei  Techniken ergänzt wurde.
17+2-Wurftechniken




Tsubame-Gaeshi O-Soto-Gaeshi
O-Uchi-Gaeshi
Uchi-Mata-Gaeshi
Harai-Goshi-Gaeshi
Hane-Goshi-Gaeshi
Ko-Uchi-Gaeshi
Kibisu-Gaeshi / Kagato-Gaeshi
Kuchiki-Taoshi
Morote-Gari / Ryo-Ashi-Dori
Uchi-Mata-Sukashi

Uchi-Mata-Maki-Komi
O-Soto-Maki-Komi
Harai-Maki-Komi
Kawazu-Gake
Kani-Basami / Hasami-Gaeshi
Daki-Age
Ippon-Seoi-Nage
Sode-Tsuri-Komi-Goshi




Alles in allem führt der Kodokan derzeit 67 festgelegte Namen von Wurftechniken (neben zahlreichen "gebräuchlichen" Spitznamen).